Helen Wyman

Sie ist die Königin des britischen Cyclocross. Helen Wyman, die Frau mit dem herzlichen Lachen und der typischen britischen Affinität zu Humor ist die erfolgreichste Querfeldein Rennfahrerin ihres Landes.Helen Wyman

Helen wurde 1982 in St. Albans, Hertfortshire geboren, wuchs dann aber in Norfolk auf, wo sie im Alter von 14 mit dem Rennsport begann. Während ihrer Ausbildung als Physiotherapeutin zwang sie die zeitliche Einschränkung zu einer Spezialisierung auf Querfeldeinrennen, die für den weiteren Verlauf der Karriere entscheidend sein sollte. Nach 2 Jahren, die Helen als Physiotherapeuten in einer Klinik arbeitete, machte die Britin den entscheidenden Schritt und wurde Berufsradsportlerin.

Helen Wyman

Schwere Strecken wie in Baal liegen Helen Wyman am besten

Heute ist Helen Wyman nicht nur als Fahrerin erfolgreich, sondern setzt sich auch für die fortschreitende Professionalisierung des Frauenradsports ein. Als Mitglied der UCI Cyclocross Kommission kämpft sie für Chancengleichheit und Entwicklungsmöglichkeiten junger Fahrerinnen. So war sie eine der Initiatorinnen für die Einführung der U23 Kategorie für Frauen bei den Welt- und Europameisterschaften.

Aber Wyman wird auch selber bei der Förderung junger Fahrerinnen aktiv. In ihrem Projekt “Next Wyman” versucht sie in Zusammenarbeit mit Sponsoren eine Team aufzubauen, das Fahrerinnen den Übergang zum Spitzensport erleichtern soll.

Ein starkes Team ist alles

Ein starkes Team ist alles – Helen und Stefan Wyman

Mehrere Jahre lebte Helen Wyman in Belgien, dem Mutterland des Querfeldeinsportes. Doch nach der vergangenen Saison zog sie mit ihrem Mann Steffen nach Südfrankreich. Hier in der warmen und sonnigen Region betreibt Wyman ein Cycling-Center in dem Sportler ihre Querfeldeinfägihkeiten verbessern oder auch nur in einer schönen und sonnenvewöhnten Umgebung trainieren können.

Gallerie

Wichtige Erfolge:

  • 9 * Britische Meisterin Cyclocross (2006-2012, 2014, 2015)
  • 2 * Europameisterin (2012, 2013)
  • 1 * Bronzemadaille UCI Cyclocross Weltmeisterschaft (2014)
  • 2 * Bronzemedaille Europameisterschaft Cyclocross (2009, 2010)
  • 3 * Siegerin Koppenbergcross (2010, 2012, 2013)
  • 3 * Siegerin Charm City Cross (2011- 2014)
  • 2 * Siegerin Rochester Cross (2011, 2012)
  • 2 * Siegerin GP Gloucester Cross (2011, 2012)
  • Siegerin Jaarmarktcross Niel (2010)
  • Siegerin Superprestige Rudervoorde (2011)
  • Siegerin Superprestige Spa – Francorchamps (2015)
  • Siegerin Flandriencross – Hamme (2015)